Autokredit widerrufen?

So können Sie den Kauf eines finanzierten Autos rückabwickeln
durch fehlerhafte Widerrufsbelehrungen können viele Autokreditverträge widerrufen werden
Betroffenen stehen alle geleisteten Zahlungen, ausgenommen Kraftstoffkosten, zu
bei Verträgen ab dem 13. Juni 2014 muss nicht mal Nutzungsersatz gezahlt werden
anwaltliche Durchsetzung Ihrer Ansprüche mit geringem Aufwand und ohne Kostenrisiko, auch ohne RSV!

Widerruf von Autokrediten und Leasingverträgen

Wenn Sie den Kauf Ihres Autos mit einem Autokreditvertrag finanziert haben, können Sie mit einem Widerruf den Kauf rückabwickeln. Sie können das Auto zurückgeben und die Bank Zinsen sowie Tilgungsleistungen zurückerstatten lassen. Möglich ist das durch fehlerhafte Angaben in den Widerrufsinformationen der Verträge. Diese entsprechen nicht den gesetzlichen Anforderungen. Daher hat die normalerweise 14- tägige Widerrufsfrist nie begonnen und die Verträge können bis heute widerrufen werden. Ein Widerruf ist auch noch Jahre nach dem Kauf möglich – besser noch: Sie können auch widerrufen, wenn der Autokreditvertrag schon ausgelaufen ist. Es besteht also die Möglichkeit, Ihre kompletten Finanzierungskosten zurückzubekommen.

Besonders für Betroffene des Diesel-Skandals ist dies eine weitere Möglichkeit sich vor Wertverlust und Fahrverboten zu schützen. Wenn Sie mehr zum Diesel-Skandal erfahren möchten, haben wir HIER einen Artikel zu diesem Thema.

Welche Fehler kommen in den Verträgen vor?

  • fehlende Angaben zur Vertragskündigung in den Widerrufsbelehrungen
  • fehlerhafte Infos zur Restschuldversicherung
  • Pflichtangaben zum Berechnen der Vorfälligkeitsentschädigung fehlen
  • Tageszins-Angaben sind falsch oder irreführend
  • Angaben zur Vermittlungsprovision sind unvollständig
  • die notwendigen Vertragsunterlagen sind irreführend/unvollständig

Sie möchten Ihr verlorenes Geld zurückholen?

Prüfen Sie jetzt kostenlos & unverbindlich Ihre Ansprüche auf Rückzahlungen.
Hier kommen Sie zum kostenlosen Online Check:

Möglichkeiten für Betroffene

Sollte Ihr Darlehensvertrag betroffen sein, können Sie diesen also bei der finanzierenden Bank widerrufen. Der Widerruf muss in Textform (Brief, E-Mail, Fax) erfolgen. Zuvor sollten Sie sich allerdings von einer spezialisierten Anwaltskanzlei über die Chancen und Risiken beraten lassen. Eine vorschnelle Erklärung des Widerrufs kann zu vermeidbaren Problemen führen. Nutzen Sie unseren kostenlosen Online-Check und lassen Sie Ihre Unterlagen von einem spezialisierten Partneranwalt prüfen.

Die Reaktion auf den Widerruf kann, abhängig von der jeweiligen Bank, unterschiedlich ausfallen: er wird entweder anerkannt oder zurückgewiesen. In den meisten Fällen weisen die Banken den Widerruf jedoch zurück. Dann haben Sie die Möglichkeit zu einer Individualklage. Hier helfen Ihnen gerne unsere Partneranwälte, Ihre Rechte durchzusetzen. Die Chancen hier stehen gut und es gibt schon zahlreiche Urteile zugunsten der Verbraucher, z.B. vom 15.09.2019 mit dem Az. 4 O 20/18.

Nach einem erfolgreichen Autokredit-Widerruf wird der Darlehensvertrag und der damit verbundene Fahrzeugkaufvertrag rückabgewickelt. Die Bank ist dann verpflichtet, dem Verbraucher alle geleisteten Zahlungen, ausgenommen Kraftstoffkosten, zu erstatten. Im Gegenzug steht der Bank dann das betroffene Fahrzeug, sowie, abhängig vom Zeitpunkt der Vertragsschließung, eine Nutzungsentschädigung zu.

Eine Musterfeststellungsklage ist momentan für Verbraucher keine Möglichkeit über einen Fahrzeugwiderruf Geld zurückzubekommen.

Sie möchten Ihr verlorenes Geld zurückholen?

Prüfen Sie jetzt kostenlos & unverbindlich Ihre Ansprüche auf Rückzahlungen.
Hier kommen Sie zum kostenlosen Online Check:

Fristen und Voraussetzungen

Maßgeblich betroffen sind die Banken von VW, Audi, Skoda und Seat, aber auch bei anderen Herstellern wurden Vertragslücken festgestellt. Grundsätzlich können also Autokredit-Verträge aller Marken und Modelle, die ab dem 11. Juni 2010 abgeschlossen wurden, betroffen sein – sowohl Diesel als auch Benziner. Denn seit dem 11. Juni 2010 gelten neue Verbraucherschutzrichtlinien mit neuen Pflichtangaben, welche viele Verträge nicht enthalten. Schätzungen nach ist das bei über 70% aller Autokredit-Verträge der Fall.

Bei der Höhe der Rückerstattung gibt es allerdings zeitlich bedingte Unterschiede:

Verträge zwischen 11. Juni 2010 und 12. Juni 2014

Wenn Sie Ihren Autokredit-Vertrag zwischen dem 11.06.2010 und 12.06.2014 abgeschlossen haben, sind die Erstattungen nicht so hoch wie bei Verträgen nach dem 12. Juni 2014. Grund dafür ist, dass die Bank für die gefahrenen Kilometer eine Nutzungsentschädigung verlangen kann. Ein Widerruf ist hier möglich und lohnt sich am meisten, wenn das Auto nicht viel gefahren wurde oder teuer war.

So berechnet sich die Nutzungsentschädigung:

(Bruttokaufpreis × gefahrene Kilometer) / übliche Gesamtlaufleistung = Nutzungsentschädigung (in Euro)

Verträge ab dem 13. Juni 2014

Einige Anwälte und Gerichte sind der Meinung, dass die Banken bei diesen Verträgen nicht das Recht haben eine Nutzungsentschädigung einzubehalten. Das heißt, dass der Kunde den Wertverlust des Autos durch die zurückgelegten Kilometer nicht tragen muss.

Sie möchten Ihr verlorenes Geld zurückholen?

Prüfen Sie jetzt kostenlos & unverbindlich Ihre Ansprüche auf Rückzahlungen.
Hier kommen Sie zum kostenlosen Online Check:

Vorgehensweise und Kosten – So läuft es ab

Das Verfahren um Ihr Recht geltend zu machen ist relativ simpel. Der Aufwand für Sie ist gering, die Anwälte machen den Großteil. Diese Schritte sind Teil des Verfahrens:

  1. Starten Sie den Prüfungsvorgang anhand des Online-Checks
  2. Übermitteln Sie Ihre Daten sowie eine Kopie Ihres Fahrzeugscheins und Kaufvertrags
  3. Die Anwälte überprüfen Ihre Daten und Ansprüche
  4. Sie werden kontaktiert, um das weitere Vorgehen zu besprechen
  5. Sie bekommen einen Mandatierungs-Fragebogen zugeschickt
  6. Wenn Sie mandatiert haben, nimmt sich ein Anwalt Ihres Falles an und setzt Ihren Anspruch vor Gericht durch

Die für die Rechtsvertretung anfallenden Kosten werden in der Regel von einer bestehenden Rechtsschutzversicherung übernommen, jedoch sollten Sie sich vor dem Widerruf erkundigen, ob Ihre Versicherung Ihren Fall übernimmt. Auch hier ist es hilfreich, einen Anwalt zur Seite zu haben, der eine Deckungszusage bei Ihrer Versicherung einholt. Es ist nicht erforderlich, dass die Versicherung schon vor oder während des Abschlusses des Darlehensvertrages bestand. 

Wenn Sie keine RSV besitzen und sich noch eine zulegen möchten, müssen Sie auf die Wartefrist einiger Versicherungen Rücksicht nehmen. Sie können aber auch ohne Rechtsschutzversicherung Widerrufen. Einige Anwälte decken die Kosten bei hohen Erfolgsaussichten selbst und bekommen bei einem Erfolgreichen Widerruf einen Prozentsatz der erstatteten Summe als Honorar. Wie hoch dieses ausfällt, hängt vom Anwalt ab, befindet sich aber in der Regel immer unter 30%. Sie bezahlen also erst, wenn Sie Geld zurückbekommen.

Wie Sie sehen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch Ihr Darlehensvertrag fehlerhaft ist. Sie haben bei einem Widerruf nichts zu verlieren, gezahlt haben Sie schon und bei einem erfolgreichen Widerruf müssen Sie lediglich auf eine kleine Summe des Gewinns, den Sie zuvor nicht gehabt hätten, verzichten. Machen Sie den Check und profitieren Sie von Ihrem Recht!

Menü