Ihr Flug hatte Verspätung?

So können Sie von Ihrem Fluggastrecht auf Entschädigung Gebrauch machen!
Egal ob Business-Reise, wichtiges Meeting oder Urlaubsreise
bei Flugverspätungen können Sie Ansprüche von bis zu 600€ geltend machen
Welche Voraussetzungen müssen für eine Entschädigung gegeben sein?

Ihr Recht auf Entschädigung bei Flugausfällen oder -verspätungen

Ihr Flug wurde um mehrere Stunden oder Tage verschoben oder sogar kurz vor Abflug annulliert? Dann sollten sie diese Unannehmlichkeit nicht einfach hinnehmen, denn laut der EU-Fluggast-Verordnung 261/2004 stehen Ihnen 125-600€ an Entschädigungszahlung zu.

Was sagt die EU-Fluggast-Verordnung aus?

Die EU Fluggastverordnung gibt den Fluggästen einen grundlegenden Schutz im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung von Flügen, welche die Fluggesellschaft vermeiden hätte können.

Sie betrifft alle Flüge, die in der EU starten oder von einem Drittlandflughafen in der EU landen. Hier ist zu beachten, dass die ausführende Fluggesellschaft ihren Sitz in der EU hat.

Die EU-Fluggast-Verordnung gilt für alle Fluggäste mit gültigem Ticket und einer Buchungsbestätigung. Es ist dabei irrelevant, ob sie den Flug durch eine Pauschalreise gebucht haben, sich auf Geschäftsreise befinden, mit einer billig Airline fliegen oder mit kostenlosen oder reduzierten Tickets aus einem Kundenbindungs- oder Werbeprogramm den Flug antreten. Außerdem haben auch Minderjährige mit eigenem Flugticket die vollen Rechte auf Entschädigung.

Um von Ihrem Fluggastrecht Gebrauch machen zu können, darf der Flug nicht länger als 3 Jahre in der Vergangenheit liegen.

Sie möchten Ihr verlorenes Geld zurückholen?

Prüfen Sie jetzt kostenlos & unverbindlich Ihre Ansprüche auf Entschädigung.
Hier kommen Sie zum kostenlosen Online Check:

In welchen Fällen habe ich Anspruch auf Entschädigung?

  • Verspätung: Bei Ankunftsverzögerung von mindestens 3 Stunden ohne außergewöhnliche oder unvermeidbare Vorkommnisse. Bei Abflugsverzögerung von mindestens 5 Stunden (auch bei Zwischenlandungen).

 

  • Annullierung: Bei Annullierung des Fluges 14 Tage oder früher vor Flugtermin, haben Sie das Recht auf Schadensersatz. Die Höhe der Vergleichszahlung ist davon abhängig, wie kurzfristig Ihr Flug storniert wurde. Diese kann zwischen 125€ und 600€ liegen. Ausnahmen gelten, wenn Ihnen die Fluggesellschaft alternativ Flüge anbietet die mit nur 1-2h Zeitunterschied stattfinden.

Sie möchten Ihr verlorenes Geld zurückholen?

Prüfen Sie jetzt kostenlos & unverbindlich Ihre Ansprüche auf Entschädigung.
Hier kommen Sie zum kostenlosen Online Check:
  • Überbuchung: Ihr Flug wurde überbucht und Sie finden keinen Platz mehr an Board. Dann gelten ähnliche Rechte wie bei einer Annullierung. Sie haben die Möglichkeit einer vollständigen Erstattung des Flugpreises oder die Kostenübernahme für eine anderweitige Beförderung zum Ziel (z.B. durch Bahn oder Bus).

 

  • Verpassen des Anschlussfluges: Erreichen Sie mindestens 3 Stunden verspätet den Endflughafen ihres Fluges aufgrund einer Verspätung des Zubringerfluges, haben Sie das Recht auf Entschädigungszahlungen. Hier können die Flüge auch von unterschiedlichen Fluggesellschaften ausgeführt werden, solange die Flüge unter einer Buchung laufen.

 

Allgemein gilt nach Fluggastrecht, bei Verspätungen oder Stornierungen ist die Fluggesellschaft dazu verpflichtet sich um das Wohl ihrer Fluggäste vor Ort zu kümmern.

Egal von welcher Unannehmlichkeit Sie betroffen sind, unsere Partner verhelfen Ihnen unverbindlich und unkompliziert zu ihrem Recht.

Menü