Erbrecht – Die 5 häufigsten Irrtümer beim Erbe

Früher oder später ist das Rechtsgebiet Erbrecht für jeden von uns ein zentrale Thema: Ob mit zunehmenden Alter einen der Gedanke beschäftigt, wem man später mal sein Vermögen weitergeben möchte oder man selbst als Erbender nach dem Tod eines Familienmitglied, Verwandter oder guter Freund in Betracht zu kommt, ist man mit einer neuen rechtlichen Situation konfrontiert. Die erbrecht­lichen Regeln sind komplex und laden dazu ein, miss­verstanden zu werden. Damit Sie auch ihr Vermögen auch so vererben wie sie es wünschen räumen wir mit den 5 häufigsten Irrtümern auf und versorgen sie mit den wichtigsten Fakten runde um Erbfolge und Steuern.

Wenn ich ein Testament machen will, muss ich zum Notar

Nein. Der Erblasser kann ein handschriftliches Testament auch ganz alleine mit einem Stift auf einem Blatt Papier aufsetzen – ohne, dass es von einem Notar beurkundet wird. Das Testament kann aber beim Notar hinterlegt werden.

Allerdings birgt es ein gewisses Risiko sich nicht von einem Fachmann, wie Notar oder Rechtsanwalt beraten zu lassen, da ein Testament bestimmte Kriterien erfüllen muss um rechtswirksam zu sein.

Ein rechtskräftiges Testament muss:

  • handschriftlich verfasst sein, da Mischformen mit Kopie oder Computerausdruck unzulässig sind
  • eine Erbschaftsverteilung klar festgesetzt sein, richtige Wortwahl entscheidend
  • Ort und Datum der Aufsetzung enthalten
  • eigenhändig vom Erblasser unterschrieben werden

Sie möchten ihr Testament rechtssicher gestalten? Unsere Partneranwälte unterstützen Sie sehr gerne dabei.

Wenn ich sterbe erbt mein Ehegatte automatisch alles

Nicht unbedingt. Nur wenn der Ehe- oder eingetragene Lebenspartner im Nachlass als Alleinerbe eingetragen ist, erbt er alles. Ansonsten ist er einer von vielen möglichen Erben und erhält nur einen Teil des Erbes. Liegt kein Testament oder Erbvertrag vor, tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft. Hier entscheidet der Verwandtschaftsgrad wer wie viel erbt.

Ich kann meine komplette Familie oder einzelne Familienmitglieder vollständig enterben

Der Erblasser kann in seinem Testament erbberechtigte Angehörige enterben, allerdings kann man nahen Familienangehörigen, wie z.B Ehepartnern, Kindern, Enkeln oder Eltern des Verstorbenen, nicht ihr Recht auf den Pflichtteil nehmen.

Der Pflichtteil ist ein gesetzlich garantierter Erbersatzanspruch auf Geldzahlung in Höhe der Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Diesen können Familienmitglieder auch im Falle einer Enterbung einfordern. Zur Einforderung haben die Pflichtteilsberechtigten 3 Jahre Zeit, diese Frist beginnt mit der Kenntnisnahme des Erbfalles.

Wenn ich das Erbe ausschlage muss ich die Beerdigung nicht bezahlen

Dies gilt nur, wenn es noch andere Erben gibt. Wer das Erbe annimmt muss die Bestattung bezahlen.

Im Falle einer Überschuldung lehnen im meisten Falle alle Erbberechtigten das Erbe ab. Dann müssen die Kosten der Beerdigung von unterhaltspflichtigen Verwandten gemäß Erbrecht getragen werden.

Es gilt hier die Unterhalts Reihenfolge:

  • Ehepartner bzw. eingetragener Lebenspartner
  • Kinder
  • Eltern
  • Geschwister
  • Nicht angeheirateter Partner

Durch eine Schenkung zu Lebzeiten, umgehe ich Steuerzahlungen

Dies ist nicht nötig, da im Falle einer Schenkung die gleichen Steuersätze und Freibetragsgrenzen gelten, wie bei einer Erbschaft. Die Erbschaftsteuer wird erst dann fällig wenn die Freibeträge ausgeschöpft sind.

Die Höhe des Freibetrages bestimmt der Verwandtschaftsgrad. So haben z.B. Ehe- und eingetragene Lebenspartner einen Freibetrag von 500.000€ und leibliche, Adoptiv- und Stiefkinder von 400.00€. Sollten mehrere Personen gemeinsam erben und jeder macht seinen Freibetrag geltend, bleiben oft auch große Erbschaften steuerfrei.

Steuerfrei bleibt auch das selbst bewohnte Eigenheim, wenn der erbende Ehepartner oder Kinder dort wohnen oder für mindestens 10 Jahre dort einziehen.

Sie benötigen eine Rechtsberatung im Erbrecht? Wir unterstützen Sie sehr gerne. Hier kommen Sie zum kostenlosen Online Check:

Banner mit Online Diesel-Check



Menü