Corona: Betriebe müssen schließen, doch die Versicherungen zahlen nicht!

Die Straßen sind leergefegt, der Tourismus liegt auf Eis und Restaurants und Cafes mussten schließen. Das stellt für viele Unternehmer, vor allem in der Gastronomie, ein existenzbedrohendes Problem dar.

In Zeiten des Coronavirus und des Social Distancings müssen viele Betriebe vorübergehend schließen. Ob die Schließung vorübergehend bleibt oder sich auf endgültig verlängert, ist bei einigen Unternehmern momentan leider sehr unsicher. Wer sich in finanzieller Sicherheit wähnte, weil er eine Betriebsschließungsversicherung abgeschlossen hat, muss sich auf schlechte Neuigkeiten gefasst machen. Denn zahlreiche Versicherungsunternehmen erkennen den Versicherungsfall bei Corona-bedingten Betriebsschließungen nicht an. 

Nach heftigen Protesten haben sich bereits einige Versicherer, wie Allianz, VKB, Gothaer, Zurich, Haftpflichtkasse Darmstadt, Nürnberger oder Signal Iduna, bereit erklärt, jeweils wenigstens 15% der eigentlichen Entschädigung zu zahlen. Es wird angenommen, dass sich die Ausgaben der Betriebe in der derzeitigen Situation bis zu 70% verringern und die am Hilfsangebot beteiligten Versicherungsunternehmen bieten an, die Hälfte der verbleibenden Kosten zu übernehmen. Dafür haben die Versicherer einen dreistelligen Millionenbetrag zurückgestellt. 

Doch selbst mit dieser Hilfestellung befürchten viele Unternehmer, dass ihr Betrieb die Corona-Krise nicht überleben wird. Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer. Denn einige Experten auf dem Gebiet, wie zum Beispiel die Bundesverband der deutschen Versicherungsmakler (BDVM), kritisieren die Stellung der Versicherungen und befinden deren Argumente für nicht nachvollziehbar. Diese Meinung wird unter anderem auch vom Deutschen Hotel und Gaststättenverband Bayern (DEHOGA) vertreten.

So haben sich auch schon Anwaltskanzleien in Position gebracht, denn zahlreiche betroffene Unternehmer wollen sich nicht mit dem dürftigen Hilfsangebot – sofern sich der jeweilige Versicherer überhaupt daran beteiligt – zufrieden geben. 

Menü